Schlagwort-Archiv: spam filter

Google Analytics für kleine Unternehmen – Spam Traffic Filter setzen

Google Analytics für kleine Unternehmen – Referral Spam Traffic wegfiltern.

 

Da wir nun wissen, wie erkannt werden kann ob Ihre Seite befallen ist oder nicht, gehen wir nun daran, den Spam Traffic auszuschließen. Wir tun dies, indem wir einen Filter setzen, der alles ausschließt, was nicht als valider Host anzusehen ist. Um jedoch die Original Daten zu behalten, setzen Sie den Filter am Besten nicht auf Ihre Original Sicht sondern richten zunächst eine neue Sicht ein.

google-analytics-referral-spam-traffic

Neue Sicht einrichten für den Spam Filter bei Google Analytics

Navigieren Sie in Ihrem Analytics Account zunächst in den Administrationsbereich und wählen Sie die Property aus, bei der Sie den Filter setzen wollen. Klicken Sie dann auf „Alle Websitedaten“ und wählen Sie „Create new view“:

spam traffic filtern

Geben Sie der neuen Sicht einen passenden Namen, also beispielsweise „no Spam“ und wählen Sie die Art der Daten (Webseite) und die Zeitzone aus. Klicken Sie dann auf „neue Sicht erstellen“. Danach ist automatisch die neue Sicht eingestellt. Sie müssen also zunächst in die alte Sicht wechseln, aa wir nun die validen Hosts sichten wollen (in der neuen Sicht ist ja noch kein Traffic vorhanden).

Um dejenigen hosts zu sichten, die valide sind – also beispielsweise hosts, welche zu Ihren Internet Properties gehören – sichten Sie als erstes alle hosts (zu deutsch: Anbieter). Navigieren Sie hierfür zum Referral Channel (siehe letzter Blogartikel) und fügen Sie die Spalte Hosts hinzu.

Filter anlegen

Die Spalte Host (Anbieter) hinzufügen

Sie erhalten die Spalte Hosts, indem Sie auf „secondary dimension“ klicken (deutsch: Sekundäre Dimension)

spam traffic filtern 2

und dann unter „Verhalten“ den Punkt „Hosts“ (Deutsch: Hostname) auswählen.

Suchen Sie die Spalte Hosts nun nach validen Namen ab. Beispiele hier sind wie gesagt Ihre eigene Domain, eigene Subdomains, Übersetzungsdienste, Video Services, Payment Services etc. In der Regel sind bei validen Hosts, die nicht zu Ihren eigenen Domains gehören, Quelle und Hostname identisch.

In meinem Beispiel bleibt nur ein valider host: www.jantappe.de

Filter anlegen

Dafür navigieren Sie jetzt in den Admin Bereich (Deusch: Verwalten), wählen die neueingerichtete „No-spam“ Datensicht und klicken auf und klicken auf „Filter“:

spam traffic filtern 3

Klicken Sie auf „Filter hinzufügen“, setzen Sie einen Filternamen (Bspl: „valide hosts“), wählen Sie „einschließen“, wählen Sie den Filtertyp „benutzerdefiniert“, wählen Sie als Filterfeld „Hostname“ und tragen Sie in das Feld „Filtermuster“ die validen hosts mittels regex ein. Bei meinem Beispiel sieht das so aus

spam traffic filtern 4

Nach dem Klick auf Filterüberprüfung können Sie dann sehen, was während der letzten paar Stunden rausgefiltert worden wäre – eine gute Möglichkeit für einen Vorab-Test auf Funktionalität des Filters.

spam traffic filtern 5

Mit „speichern“ beenden Sie die Filtererstellung.

 

Die Vorschläge hier sollten als Anregung gesehen werden. Die Quelle der Anleitung finden Sie unter http://www.ohow.co/what-is-referrer-spam-how-stop-it-guide/ Was dort unter Anderem nicht richtig ausdrücklich erwähnt wird, ist die ABSOLUTE Wichtigkeit, den Filter auf eine neu erstellte Sicht zu setzen (wie oben erklärt), damit Sie valide Hosts, die Sie vielleicht vergessen haben nicht verpassen. Durch die Erhaltung der Originalsicht können und sollten Sie dies regelmäßig überprüfen.

Brauchen Sie Hilfe beim Filter setzen oder allgemein mit Ihrem Google Analytics Konto? Dann freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.